Heilpflanzen in den Wechseljahren

BESCHWERDEN

LINDERUNG

Die Monatsblutung hat sich verändert (unregelmäßig, stärker oder schwächer bzw. oder bleibt ganz aus)

Mönchspfeffer, Yamswurzel

Vermehrt Brustspannen, Wasseransammlungen oder Migräne vor der zu erwartenden Regel

Mönchspfeffer, Yamswurzel

Die Haut ist trockener als früher

Nachtkerzensamenöl

Hitzewallungen, plötzliche Schweißausbrüche

Salbei, Isoflavone aus Soja und Rotklee

Funktionelle Herzbeschwerden

Rosenwurz, Baldrian, Passionsblume, Traubensilberkerze

Schlafstörungen (Einschlaf- bzw. Durchschlafstörungen, zu frühes Aufwachen)

Hopfen, Baldrian, Passionsblume, Traubensilberkerze, Melisse, Lavendel

Depressive Verstimmung (Traurigkeit, Antriebslosigkeit, Stimmungsschwankungen)

Johanniskraut

Reizbarkeit (Nervosität, Anspannung, Aggressivität)

Traubensilberkerze, B-Vitamine, Mönchspfeffer, Rosenwurz, Yamswurzel)

Körperliche bzw. geistige Erschöpfung (Leistungs-, Gedächtnisminderung, Konzentrationsschwäche, Überforderung)

Rosenwurz, Yamswurzel, Traubensilberkerze, B-Vitamine

Blasenbeschwerden (häufiger Harndrang, unwillkürlicherHarnabgang)

Cranberry, Preiselbeeren

Trockenheit der Scheide (Brennen beim Geschlechtsverkehr)

Isoflavone aus Soja und Rotklee, Aloe vera, Hyaluronsäure, Milchsäurebakterien

Sexualprobleme (Veränderung von sexuellem Verlangen und Befriedigung)

Isoflavone aus Soja und Rotklee, Hyaluronsäure, Milchsäurebakterien

Gelenk- und Muskelschmerzen

Kalzium und Vitamin D3 beugen Osteoporose vor